Essener Philharmoniker

Spielzeit 2017/2018: Sinfoniekonzerte

Max Steiner „Vom Winde verweht“ (Arr. Charles Gerhardt)
Miklós Rózsa „Love Theme“ aus „Spellbound“
Erich Wolfgang Korngold Violinkonzert D-Dur, op. 35
Leonard Bernstein „On the Waterfront“ – Sinfonische Suite
Kurt Weill Suite für Violine und Orchester (Arr. Paul Bateman)

Dirigent John Axelrod
Solist Daniel Hope
Vorstellungen & Tickets
Do 17. 05. 2018 20:00 Uhr Tickets
Fr 18. 05. 2018 20:00 Uhr Tickets

Daniel Hope – 2017/2018 Artist in Residence der Philharmonie Essen – stellt sich in diesem Konzert mit dem Sound des Broadways und Hollywoods vor. Für die traurige Liebesgeschichte um Scarlett O’Hara und Rhett Butler in „Vom Winde verweht“ schrieb Max Steiner im amerikanischen Exil eine hinreißende wie berührende Musik. Auch der Ungar Miklós Rózsa emigrierte in die USA. Er ist vielleicht eher unbekannt, Hitchcocks „Spellbound“ hingegen nicht, für den Rózsa oscarprämierte Filmmusik komponierte. Korngolds Violinkonzert atmet einerseits die Luft der „seriösen“ Wiener Jahre, ist andererseits gewürzt mit eigenen Filmmusikzitaten aus den USA. „On the Waterfront“ ist Bernsteins einzige explizit für das Kino geschriebene Musik, und sie changiert zwischen Themen des Adels, der Gewalt und Liebe. Weills Suite für Violine und Orchester verbindet Songs seiner deutschen Opern mit Songs seiner amerikanischen Musicals – sie wurde 2014 für Daniel Hope arrangiert.